Katzenball

KATZENBALL ist eine beeindruckende Zeitreise. Der Film besticht durch charismatische Persönlichkeiten und eine liebevolle Auswahl an dokumentarischen Aufnahmen: ein ebenso spannender wie vergnüglicher Einblick in die frauenbewegte Kulturgeschichte. Veronika Minder zaubert aus gut 100 Jahren Lesben- und Frauengeschichte der Schweiz eine verblüffende Collage, die bereits auf der Berlinale 2005 für gute Laune und ausverkaufte Säle sorgte. Großartig recherchiert, gespickt mit historischen Anekdoten und Zeitdokumenten wurde Katzenball verdient mit dem Teddy Award für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet. Berichtet wird von Lesben, ihren Beziehungen und internationalen Netzwerken, der Suche nach Identität und den politischen Kämpfen verschiedener Epochen, von geheimen Treffpunkten und raffinierten Maskenbällen, den Überlappungen und Verwerfungen zwischen Lesben- und Frauenbewegungen.

„Sie hat so schöni Brüschtli gha.“ (Liva Tresch)

„Mein Vater hat mich vor Männern und Alkohol gewarnt, Frauen und Kokain hat er nie erwähnt.“ (Tallulah Bankhead)

Teddy Award (Bester Dokumentarfilm) – Internationale Filmfestspiele Berlin 2005, Internationaler Jurypreis (Bester Dokumentarfilm) – identities 2005. Queer Film Festival, Wien, Publikumspreis (Bester Dokumentarfilm) – identities 2005, Queer Film Festival, Wien, Special Mention – Festival Internazionale di Film con Tematiche Omosessuali Torino 2005, Filmpreis des Kantons Bern – Bester Film 2005

Samstag, 23.11.2019, 18:00 Uhr

English:

Katzenball
CH 2005
Dir + Screenwriting: Veronika Minder, Camera: Helena Vagnières, with Tina Kohler, mit Johanna Berends, Liva Tresch, Ursula Rodel, Heidi Oberli, Samira Zingaro and more, documentary, OV with German subtitles, 87 Min

„Katzenball“ takes us on marvellous trip back in time. The movie stands out through charismatic personalities and a carefully selected range of documentary recordings. It offers a captivating and fun view into the cultural history of women’s movement. Veronika Minder has pieced together an astonishing collage from 100 years of lesbian and women’s history in Switzerland. It may come as no surprise that Katzenball played in sold-out houses during the Berlinale 2005. The documentary is superbly researched, full of historical anecdotes and documents and was deservedly awarded the Teddy Award for best documentary. The film chronicles the life of lesbians, their relationships and international networks. It documents their search for identity and sheds light on their political conflicts within different eras. Veronika Minder reveals secret hangouts and sophisticated masked balls and examines commonalties as well as differences between lesbian and women’s rights movements.

Saturday, 11/23/2019, 6:00 PM

Spielzeiten

Samstag, 23.11.2019, 18:00 Uhr

Infos

CH 2005 R+B: Veronika Minder, K: Helena Vagnières, M: Tina Kohler, mit Johanna Berends, Liva Tresch, Ursula Rodel, Heidi Oberli, Samira Zingaro u.a., Dokumentarfilm, OmdU, 87 Min
(Bimovie 12)

Category
2019, Bimovie 25, Dokumentation, Retrospektive 2019