Vorab

Vorab

Die Begeisterung für Filme von, über und für Frauen treibt uns jedes Jahr an, die besonders Schönen, Bizarren oder auch Besonderen herauszugreifen und im Rahmen von Bimovie – Eine Frauenfilmreihe im Maxim Kino zu präsentieren. Und das sind die Auserwählten 2021:

Forgotten Roads aus Chile, der die Liebe zwischen Claudina und Elsa brillieren lässt, Genderation von Monika Treut, die nach 2 Jahrzehnten die Protagonistinnen ihres bahnbrechenden Transfilms Gendernauts noch einmal besucht. Grandios fotografiert von Elfie Mikesch! No straight Lines erzählt mit voller Begeisterung die Entwicklung der queeren Comicszene. La Mif zeigt die „ Punkkönigin im Land der Arschlöscher.“ Exhibition on Screen: Frida Kahlo erhellt sehr viel aus dem Leben der Ausnahmekünstlerin. Amazonen einer Großstadt entdeckt die vielen mutigen Kämpferinnen für die Gleichberechtigung der Frauen (auch im Jahre 2021 immer noch ein Thema…). In Lola und das Meer nähert sich eine Tochter an ihren Vater an, der in ihr immer noch seinen Sohn sieht. Ontsnapt erzählt die Geschichte neun junger Frauen auf ihrer Flucht vom Todesmarsch der SS 1945.

Wir wünschen Euch großartige Entdeckungen und intensive Diskussionen bei Bimovie 27 – Eine Frauenfilmreihe!
Die Geierwallis
Anne Daschkey, Monique Farrar, Katrin Gebhardt-Seele, Harriet Hoefer, Karin Hofmann, Annette Müller.

Heißen Dank an:

Christiane Böhm, Anne Harder, Martina Dobrusky, Regine Stoiber, Martina Sedlmeier, Anneliese Umali, Monika Haas, Sabine Eisenhauer, Joachim Post vom lsf Hamburg, das Team vom QFFM, Conny Weber, das Team vom Werkstattkino, artechock filmmagazin und alle Filmemacher*innen