School Of Seduction

„Ob Männer intelligente Frauen wollen?“, fragt der Kursleiter Vladimir Rakovsky die junge Lida, eine Protagonistin aus Alina Rudnitskayas eindrucksvoller Langzeit-Charakterstudie „School of Seduction“. Lida lächelt zynisch. Sie kennt die Antwort nur zu gut. Russische Männer wollen keinen weiblichen Stephen Hawkins an ihrer Seite. Aber es geht noch weiter – am besten sie solle sich dumm und hilflos geben, belehrt sie der zwielichtige Kursleiter. Nur dann hat sie eine reelle Chance, einen der wenigen, begehrten Single Männer zu ergattern.

Auch Vika und Diana haben eine Menge Geld ausgegeben, um an der „School of Seduction“ derlei wirkungsvolle Verführungstechniken zu erlernen. Mit fragwürdigen Methoden treibt Vladimir Rakovsky seine Novizinnen zur sexuellen Unterwerfung an und bringt sie mit Lehrinhalten wie Pferdeschwanz und sexy Unterwäsche zum Staunen. Sieht so wirklich der Weg in ein besseres Leben aus? In Putins kapitalistisch geprägtem Russland lautet die Antwort: Ja! Um ihren Traum von sozialem Aufstieg und Sicherheit verwirklichen zu können, müssen Lida, Vika und Diana ihre Sexualität einsetzen und das parallel aufkeimende Bedürfnis nach Unabhängigkeit opfern.

Sieben Jahre lang hat die Regisseurin die drei Frauen mit ihrer Kamera begleitet. Der Film, der auf dem Münchner DOK.fest zu den BestDoks gewählt wurde, gewährt einen sehr intimen Einblick in das Leben der Frauen und zeigt, wie patriarchalisch geprägte Rollenbilder die dysfunktionalen Beziehungen zwischen Mann und Frau begünstigen. Russland – ein Land kurz vor dem Rosenkrieg.

Freitag, 08.11.2019, 21:00 Uhr
Dienstag,12.11.2019, 19:00 Uhr

English:

School of Seduction

DEN 2019
Dir: Alina Rudnitskaya, documentary, OV with English subtitles, 90 Min

During one of his classes seduction trainer Vladimir Rakovsky suggestively asks his female students, whether they think Russian men are looking for intelligent women. Young Lidia, one of the three protagonists from Alina Rudnitskaya’s impressive long-term character study „School of Seduction“, responds with a cynic smile. She knows the answer all to well. Russian men don’t want a female Stephen Hawkins by their side, they prefer their women dumb and helpless.
Apart from Lidia there are Vika and Diana. Like Lidia they have spent loads of money to attend said sexist institution, where Vladimir Rakovsky goads his novices to practice sexual submission and dazzles them with educational content such as ponytailing and sexy underwear. To realize their dreams of a higher social status and financial security, Lidia, Vika and Diana are forced to exploit their sexuality and sacrifice any burgeoning need for independence.
Alina Rudnitskaya has accompanied the three women over a timespan of seven years. The film that was selected among the BestDoks at Munich DOK.fest provides an intimate insight into the lives of the women and illustrates how patriarchal gender norms further dysfunctional relationships between the sexes. Russia – a country on the brink of a rose war.

Friday, 11/08/2019, 9:00 PM
Tuesday, 11/12/2019, 7:00 PM

Spielzeiten

Freitag, 08.11.2019, 21:00 Uhr Dienstag,12.11.2019, 19:00 Uhr

Infos

DEN 2019
R: Alina Rudnitskaya, Dokumentarfilm, OmeU, 90 Min

Category
2019, Bimovie 25, Dokumentation