God Exists, Her Name Is Petrunya

Jedes Jahr im Januar findet in Nordmazedonien die Dreikönigstagsprozession statt, bei der ein Kreuz in einen eisigen Fluss geworfen wird. Wer es zurückbringt, hat der Überlieferung zufolge ein ganzes Jahr lang Glück. Zufällig passiert Petrunya den Ort des Rituals. Petrunya ist 31, wohnt noch bei ihren Eltern und hat gerade ein entwürdigendes Bewerbungsgespräch über sich ergehen lassen müssen. Das Glück kann sie also mehr als gebrauchen. Obwohl das Ritual nur Männern vorbehalten ist, springt Petrunya, ohne groß nachzudenken, in die Fluten und zieht das Kreuz aus dem Wasser.

Der Eklat ist perfekt. Während ein aufgebrachter Mob, Polizei und Kirche die Einhaltung althergebrachter Regeln fordern, kontert Petrunya mit ihrem gesunden Menschenverstand, kein Gesetz gebrochen zu haben. Mit ihrer beißenden Satire gelingt der Regisseurin Mitevska die Darstellung einer Gesellschaft, die mit den Widersprüchen von Tradition und Moderne ringt.

„God Exists, Her Name Is Petrunya“ sicherte sich im Rahmen der Berlinale Auszeichnungen der Gilde Deutscher Filmkunsttheater und der Ökumenischen Jury. Zudem hat der Film auf dem Fünf Seen Filmfestival den Hauptpreis gewonnen.

 

Am Freitag, 08.11.2019 dürfen wir die Regisseurin begrüßen!

Freitag, 08.11.2019, 19 Uhr
Mittwoch, 13.11.2019, 21 Uhr

English:

God Exists, Her Name Is Petrunya
MKD, BEL, SVN, HRV, FR 2019
Dir: Teona Strugar Mitevska, with Zorica Nusheva, Labina Mitevska, fictional film, OV with german subtitles, 100 Min

Every year in January, on the Twelfth Day of Christmas, an ancient custom takes place in Northern Macedonia, and a cross is thrown into an icy river. Those who bring it back, may enjoy good fortune for a whole year. By chance, 31 year old Petrunya passes by the place of the ritual. She is still living with her parents and has just sat through a degrading job interview. A little luck would do just nicely! Although the ritual is reserved for men only, Petrunya leaps into the water and pulls the cross out of the water. A scandal ensues! While an angry mob, police and church demand adherence to established rules, Petrunya counters with her common sense of not breaking any law.

Director Teona Mitevska delivers a biting satire, portraying a society that wrestles with the contradictions of tradition and modernity. „God Exists, Her Name Is Petrunya“ won the Berlinale Awards from the Gilde Deutscher Filmkunsttheater and the Ecumenical Jury. In addition, the film won the main prize at the Fünf-Seen Film Festival.

The director will be present during the presentation on Friday, November 12, 2019.

Friday, 11/08/2019, 7:00 PM
Wednesday, 11/13/2019, 9:00 PM

Spielzeiten

Freitag, 08.11.2019, 19 Uhr Mittwoch, 13.11.2019, 21 Uhr

Infos

MKD, BEL, SVN, HRV, FR 2019 R: Teona Strugar Mitevska, mit Zorica Nusheva, Labina Mitevska, Spielfilm, OmdU, 100 Min

Category
2019, Bimovie 25, Spielfilm