Kokon

Nach der schlechten Nachricht der Kinoschließungen haben wir endlich eine gute Nachricht für euch! Anders als im gedruckten Programmheft vermerkt wird der Film „Kokon“ von Leonie Krippendorff nun ebenfalls im Online Stream verfügbar sein. Darüber freuen wir uns riesig!

Karten ab sofort verfügbar!

Besuche unsere FAQ & Support Seite bei dringenden Fragen und Problemen.
Informationen zur Anmeldung und Verfügbarkeitsdauer nach Kauf finden Sie hier.

Online-Streaming ist während der Filmwoche von 5. bis 11. November möglich. Am Eröffnungstag, dem 5.11.2020, wird unser Streaming-Angebot ab 18:30 Uhr freigeschaltet und ist dann bis zum 11.11.2020 um 24:00 Uhr abrufbar. Das Streaming-Angebot wird über culturebase ein Angebot der Filmstadt München bereitgestellt.

Ihr könnt Einzeltickets oder einen Festivalpass, jeweils auch möglich mit Solibeitrag für das Neue Maxim, erwerben (Bezahlmöglichkeit ist Kreditkarte oder Paypal). Die jeweiligen Karten/den Festivalpass gibt es auf den Filmbeschreibungsseiten zu kaufen.

Jahrhundertsommer in Berlin-Kreuzberg. Im multikulturellen Kosmos rund um das Kottbusser Tor bahnt sich die 14-jährige Nora ihren Weg durchs Erwachsenwerden. Sie bekommt zum ersten Mal ihre Periode und entdeckt ihre Liebe für andere Mädchen, als sie die wilde Romy kennenlernt. Mit ihr macht sie den Park zum Wald, das Freibad zum Meer und den Sandkasten zum Strand.

Doch kann sie ihren Blick für all diese Schönheit bewahren, nachdem ihr zum ersten Mal das Herz gebrochen wurde?
Die Regisseurin Leonie Krippendorff beschreibt ihren Film als eine wichtige Geschichte, die uns vor Augen führt, wie befreiend es ist, medial erschaffene Körperbilder abzustreifen, um sich das erste Mal wirklich zu spüren.

Regisseurin Leonie Krippendorff

Regisseurin Leonie Krippendorff

Dass dies in Leonie Krippendorffs Coming-of-Age-Drama so gut funktioniert, ist nicht nur der Regisseurin, sondern auch dem großartigen Ensemble zu verdanken. Jella Haase (Romy) bringt den größten Starfaktor mit, aber eine Entdeckung ist vor allem Lena Urzendowsky, die das Publikum dabei begleitet, wie ihre Figur Nora mit staunenden Augen die Welt begreifen lernt und das Schöne im Abfall entdeckt.

Infos

DE 2020; R & B: Leonie Krippendorff, mit Lena Urzendowsky, Jella Haase, Lena Klenke;
Spielfilm; OF; 94 min;
FSK 12

Category
2020, Bimovie 26, Spielfilm